Invest In Knowledge - Invest In Your Future
Sie sind hier: Startseite » Arbeitssicherheit » Leiternbeauftragter

Qualifizierung zur befähigten Person für Leitern

Nutzen
Die Durchführung einer regelmäßigen Prüfung von Leitern und Tritten ist gem. Betriebssicherheitsverordnung §§ 3 und 14 festgelegt. Der Unternehmer muss sicherstellen, dass eine von ihm beauftragte Person Leitern und Tritte wiederkehrend auf deren ordnungsgemäßen Zustand prüft. Betriebsfremde Leitern und Tritte müssen von Versicherten vor ihrer Benutzung außerordentlich sorgfältig auf Beschaffenheit und Eignung geprüft werden. Der Unternehmer muss dafür Personen bestellen, die die Kenntnisse nachweisen können.

Nach den Betriebsverhältnissen richten sich die Zeitabstände für die Prüfung. Unter Umständen kann dies bei andauerndem, mit hoher Beanspruchung verbundenem Einsatz der Leitern eine tägliche Prüfung bedeuten. Um das Erfassen aller Leitern bei der Prüfung sicherzustellen kommen z.B. als Maßnahmen das Nummerieren der Leitern und das Führen eines Leiterkontrollbuches in Frage.

Nach dem Seminar hat der Teilnehmer die Fähigkeiten und Kenntnisse erworben und damit die Befähigung, die Dokumentation eigenständig zu führen. Diese Schulung ist übereinstimmt mit der Betriebssicherheitsverordnung und der DGUV Information 208 -016 (bisherige BGI 694) "Handlungsanleitung für den Umgang mit Leitern und Tritten". Der Teilnehmende ist im Anschluss an die Schulung in der Lage, den Umfang, die Art und die Fristen erforderlicher Prüfungen selbständig festzulegen.
Diese Schulung vermittelt Ihnen die entsprechende Sachkunde zur befähigte Person nach BetrSichV und dem ArbschG.

Kurszeit/Dauer/Code
08:30 - 16:00 Uhr / 8 U-Std. / L101


Preis
349,00 € (zzgl. MwSt.)


Termine
30.01.2017
28.03.2017
12.05.2017

...auch als Inhouse-Seminar buchbar!

Info inkl. Anfragebogen [141 KB]


Anmeldung [297 KB]