Invest In Knowledge - Invest In Your Future
Sie sind hier: Startseite » AZAV-Maßnahmen » EU-Botenfahrer/in (Migraten)

EU Botenfahrer/in inkl. Führerschein und B2 Deutsc

EU-Botenfahrer für Kurier-, Express-, Post- und Lieferdienstleistungen (KEPL), Gabelstaplerfahrerausbildung, ADR-Schein inkl. Erwerb der Fahrerlaubnis Klasse B mit Auffrischungsqualifizierung Berufsstart "up to date" Technik inkl. berufsbezogener Sprachförderung Deutsch

Die Maßnahme dient dazu Beschäftigungsfähigkeiten herzustellen. Die Teilnehmer sollen eine ganzheitliche Unterstützung bis zur dauerhaften Arbeitsaufnahme in ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis bekommen. Die durch die Maßnahme erreichte Kompetenz-steigerung beim einzelnen Teilnehmer schafft ein größeres Selbstwertgefühl, auch weil dadurch die Anforderungen im beruflichen Alltag gesteigert werden können. Dazu erhalten die Teilnehmer bereits ab Beginn der Maßnahme eine aktive Unterstützung bei ihren Bewerbungsbemühungen. Hierzu gehören Gruppen- sowie Einzelgespräche zu allgemeinen Fragen zum Bewerbungsverfahren (Bewerbungsmappencheck), zu Bewerbungsarten, Hilfe bei der Erstellung von schriftlichen sowie elektronischen Bewerbungen, Formulierung von Anschreiben, Verfassung von Lebensläufen und Zusammenstellung von Zeugnisse sowie regelmäßige Coachings und die Erstellung von professionellen Bewerbungsfotos und -mappen.
Daneben helfen wir durch die Vermittlung von Vorstellungsterminen und der gezielten Vorbereitung auf den potentiellen Arbeitgeber anhand der von uns bereits gesammelten Erfahrung oder Bekanntschaft.

Module
-
KEPL-Fahrerlehrgang (Führerschein B)
- Gabelstaplerfahrerausbildung DGUV G. 308-001
- Sicherheitsbeauftragter gem. § 22 SGB VII
- Berufsstart "up to date" Technik
- Ausbildung Safety Certificate Contractors (SCC)
- Erste-Hilfe Ausbildung gem. DGUV
- Brandschutzhelfer gem. BGI / GUV-I 5182
- Atemschutzausbildung nach DGUV R 112-190
- Berufsbezogener Deutschunterricht Niveau B2

Lehrgangsdauer/Kurszeiten
6 Monate die zweigeteilt sind:
Vier theoretisch-praktische Unterrichtsblöcke à 160 U.-Std (4 Monate) und zwei Praktika à 160 U.-Std (2 Monate) in einem Paketdienstleister.
Der Unterricht findet in Vollzeit täglich von Montag bis Freitag in der Zeit von 8:00 bis 15:00 Uhr statt. (40 U.-Std./Woche).
Ausgenommen sind gesetzliche Feiertage in NRW

Start-Termine
10.04.2017 / 08:00 - 15:00 Uhr (täglich) außer an gesetzlichen Feiertagen und Wochenenden

Lehrgangsziele
Die Teilnehmer sind nach Maßnahmenende qualifiziert für den nationalen und europäischen Einsatz als den Kurier-, Express-, Post-, und Lieferdienstleistungsfahrer (KEPL).
EU-Botenfahrer sind für verschiedenste Unternehmen, die den Transport von Sendungen und Waren planen, organisieren, steuern, überwachen und abwickeln.
Die Teilnehmer sollen in die Lage gebracht werden selbstständig für die Ladung und die Verkehrssicherheit ihrer Fahrzeuge verantwortlich zu sein. Sie haben dabei Kontakt zu Kunden, zu Werkstatt- und Wartungspersonal, zu Lagerarbeitern, zu Speditionskaufleuten und zu Mitarbeitern der Zollverwaltung.
Sie besitzen technische Kenntnisse ihrer Fahrzeuge und deren Wartung. Ihnen sind die einschlägigen nationalen und internationalen Transportbestimmungen und Verordnungen geläufig. Sie sind im Umgang mit Genehmigungen, Beförderungsdokumenten und im grenzüberschreitenden Verkehr mit Zollpapieren vertraut. In der sachkundigen Behandlung, Sicherung und Beförderung von unterschiedlichen Gütern kennen sie sich anschließend aus.

Teilnehmerkreis
Arbeitssuchende oder von der Arbeitslosigkeit bedrohte Frauen und Männer, ehemalige Flüchtlinge oder Zuwanderer, die berufsbezogen weitergebildet werden möchten.
Voraussetzungen für die Teilnahme sind
- eine Eignungsfeststellung (Beratungsgespräch)
- Deutschtest gem. telc B1 Niveau
- körperliche und geistige Eignung für eine Tätigkeit als Servicefahrer und/oder Logistikkraft

Förderung/Kosten
Bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen besteht die Möglichkeit der Förderung (bis zu 100 %) über einen Bildungsgutschein durch die Agentur für Arbeit / das Jobcenter, durch die Rentenversicherungsträger,
durch den Europäischen Sozialfond (ESF) oder nach dem Soldatenversorgungsgesetz. Nähere Auskünfte hierzu erteilen die lokalen Agenturen für Arbeit bzw. JobCenter, die Rentenversicherungsträger oder die Berufsförderungswerke.

KEPL-Fahrerlehrgang
Die vermittelten Inhalte orientieren sich an dem von der IHK vorgegebenen Rahmenlehrplan für den Ausbildungsberuf Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen. Das für den KEPL Servicefahrer relevante Fachwissen aus dem Berufsbild wird umfassend vermittelt. Im Einzelnen umfasst die Intensivausbildung diese Inhalte in verschiedenen Modulen:
- Planspiel: von der Abholung bis zur Zustellung
- Abholung von Sendungen
- Zustellungen von Sendungen / Zustellhindernisse
- Umgang mit dem mobilen Datenerfassungsgerät
- Geografie, Tourenplanung und Eigenorganisation
- Arbeits- und Gesundheitsschutz
- Beladung und Ladungssicherung
- Kundenorientierung
- Umgang mit schwierigen Situationen und Konflikten
- KEP Produkte und Kundenberatung
- ADR-Ausbildung / Gabelstaplerfahrerausbildung

Erwerb der Fahrerlaubnis Klasse B
Die Ausbildung der Teilnehmer im Hinblick auf den Erwerb der Fahrerlaubnis Klasse B wird nach dem Fahrlehrergesetz (FahrlG) von staatlich anerkannten Fahrlehrern einer privatwirtschaftlichen Fahrschule (AZAV) gem. der Fahrschüler-Ausbildungsordnung (FahrschAusbO) übernommen.
Die Teilnehmer weisen nach erfolgter Fahrausbildung ihre Befähigung in einer theoretischen und einer praktischen Prüfung nach der Fahrerlaubnisverordnung (FeV) nach.

Berufsbezogener Deutschunterricht B2
Der Kurs behandelt unter anderem erweiterte Maßnahmen bei:
Korrektes, situationsadäquates Sprechen und gute Aussprache
Authentische deutsche Kurier- und Zustellsituationen,
- Sach- und Fachtexte verstehen
- Kultursensibler Umgang mit Klienten
- Kommunikation in berufsspezifischen Situationen
- Deutscher Fachwortschatz KEPL
- telc B2 Prüfung gem. GER

Berufsstart "up to date" Technik
Ziel des Moduls Berufsstart "up to date" Technik ist es technische Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten zu vermitteln oder aufzufrischen, die für eine qualifizierte Erbringung von Tätigkeiten in technischen Berufen heutzutage erforderlich sind. Die AbsolventInnen sollen in der Lage sein neuste Erkenntnisse der Arbeitssicherheit nach Maßnahmeabschluss zu erlangenden Arbeitsverhältnis zu integrieren.

Inhalte
Dieses Modul beinhaltet folgende Qualifizierungen:
- Sicherheitsbeauftragter gem. § 22 SGB VIIK
- Ausbildung Safety Certificate Contractors (SCC) inkl. Prüfung
- Erste-Hilfe Ausbildung gem. DGUV
- Brandschutz- Räumungshelfer
- Grundlage für den systematischen Arbeitsschutz
- Einfacher Atemschutz nach DGUV Regel 112-190/BGR 190

Teilnahmebescheinigung/Urkunde
Als Nachweis über den erfolgreichen Abschluss der Maßnahme erhalten die Teilnehmer/innen im Rahmen der Ausbildung anerkannte Trägerzertifikate zu den einzeln erwerbbaren Qualifikationen und bei Erfolg den Führerschein B.

Maßnahmenummer
Aktuelle Maßnahmenummer bitte telefonisch erfragen!
Tel.: 02084677727

Veranstaltungsort
Simply Learn Bildungszentrum Oberhausen
Goethestr. 67
46047 Oberhausen
Nordrhein-Westfalen